Fahrzeuge

nächster Dienst

-
-
-
- -

Wettermeldungen

Wetterwarnungen
Frage: Wie gefällt dir die neue Seite?
Gefällt mir gut
Naja, geht so
Gefällt mir nicht

Einsatz | 27. November 2018

Kleinbrand in Wünschendorf

Am Nachmittag des 27. November wurden die Kameraden der Wehren Wünschendorf und Dürrröhrsdorf-Dittersbach zu einem "Waldbodenbrand" gerufen.
In einem weit abgelegenen Stück Wald am Doberberg in Wünschendorf brannte ein etwa 10 Quadratmeter großes Stück Waldboden. Mittels Kübelspritze und Schaufeln konnte das Feuer schnell gelöscht werden.
Als Brandursache ist eine illegale Feuerstelle nicht auszuschließen.
Veranstaltung | 05. Oktober 2018

Kegelabend in Hohnstein

Auf der Kegelbahn der Hocksteinschänke fand am fünften Oktober ein gemütlicher Kegelabend der Kameraden statt. In den beiden Modus "In die Vollen" und "Abräumen" wurden die Besten unter insgesamt 17 Spielern ermittelt.
Dazu wurde auch wieder ein Abendessen vom Förderverein gesponsort. Am Ende des Abends standen die Gewinner, Tony, Gunter und Steve, fest.
Jugendfeuerwehr | 05. Oktober 2018

Einsatzübung mit Eltern

Am Freitag, den 05.10.18 führte die Jugendfeuerwehr ihre jährliche Übung mit den Eltern durch. Dabei können die Kinder und Jugendlichen ihren Eltern zeigen was sie das ganze Jahr über alles bei uns lernen.
Dieses Jahr war die Einsatzsimulation ein Verkehrsunfall, was die Kinder natürlich nicht wussten. Um 16:45 Uhr trafen sich alle Eltern und Kinder am Gerätehaus der Feuerwehr.
Allgemein | 24. Oktober 2018

Großübung in Stolpen

Am Nachmittag des 23. Oktober wurde unser Einsatzleitwagen unter dem Einsatzstichwort "Brand-groß, mehrere Verletzte" nach Stolpen alarmiert. Vor Ort befanden sich Teile des Stadtmuseums in Brand. Mehr dazu unter: Großübung Stolpen.
Wissenswertes | 27. November 2014

Rettungsgasse rettet Leben!

Nach einem Unfall entsteht fast immer ein Stau. Bleiben die dringend benötigten Rettungskräfte auf dem Weg zum Ort des Geschehens im Rückstau stecken, kann es für die Unfallopfer gefährlich werden. Denn jetzt zählt jede Sekunde.
Um den Weg für die Einsatzkräfte freizuhalten ist laut § 11 Abs.