Fahrzeuge

24-Stunden-Dienst der JFW Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Dobra in Dürrröhrsdorf-Dittersbach

19. April 2024

Am 19. April um 17 Uhr begann ein aufregendes Abenteuer für die Jugendfeuerwehren Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Dobra im heimischen Gerätehaus in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Die Stimmung war voller Vorfreude und Neugierde, als wir uns für ein ereignisreiches 24-Stunden-Programm zusammenschlossen.

Unser erster Halt führte uns um 17:30 Uhr zur örtlichen Biogasanlage, wo uns Steffen Silze mit offenen Armen empfing und uns eine exklusive Führung ermöglichte. Wir lernten viel über die Funktionsweise dieser Anlage, erhielten Einblicke in die Landwirtschaftstechnik und durften sogar eine aufregende Runde auf einem Traktor drehen. Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Silze für diese besondere Gelegenheit!

Nach dieser erlebnisreichen Exkursion kehrten wir voller Eindrücke ins Gerätehaus zurück, wo wir uns bei einem gemütlichen Abendessen mit Wiener Würstchen und frischem Obst und Gemüse stärkten. Die gute Stimmung war greifbar, als wir uns auf den Abend einstellten.

Gegen 20 Uhr folgte ein unerwarteter Einsatzalarm: Eine Lagerhalle der Landwirtschaftlichen Agrargenossenschaft in Dobra wurde als "Brandort" gemeldet, und zwei Personen galten als vermisst. Sofort sprangen unsere Jugendfeuerwehren in Aktion. Nach einer kurzen Anfahrt zum Einsatzort errichteten wir eine effiziente Wasserversorgung und richteten Lichter ein, um die Einsatzstelle zu beleuchten. Unsere Teams agierten schnell und konnten die vermissten Personen rasch retten. Auch der angenommene Brand konnte erfolgreich gelöscht werden – eine großartige Teamleistung!

Nach diesem aufregenden Einsatz ließen wir den Abend mit Spielen in der Turnhalle ausklingen, wo wir uns noch einmal richtig austoben konnten. Die Übernachtung im Gerätehaus Dürrröhrsdorf-Dittersbach war gemütlich und sorgte für ausreichend Erholung, bevor wir am nächsten Morgen in den Tag starteten.

Der Samstag begann mit einem herzhaften Frühstück im Gerätehaus, dass uns für den bevorstehenden Tag stärkte. Anschließend hielt Kamerad Frank Rußig von der Feuerwehr Dobra einen informativen Vortrag über das Thema "Brennen und Löschen", der uns spannende Einblicke in die Feuerwehrarbeit bot.

Um 10 Uhr brachen wir dann zu einem weiteren Highlight auf: Kanu Aktiv Tours in Königstein stand auf dem Programm. Dort erwartete uns der Hochseilgarten und abwechslungsreiche Teamspiele, die wir mit viel Begeisterung meisterten.

Nach einem erlebnisreichen Tag kehrten wir am Nachmittag nach Hause zurück und beendeten unseren 24-Stunden-Dienst mit einem Lächeln im Gesicht.

Der 24-Stunden-Dienst war nicht nur lehrreich, sondern vor allem ein unvergessliches Erlebnis voller Teamgeist und Freude. Wir sind dankbar für die gemeinsamen Erfahrungen und freuen uns schon auf das nächste Abenteuer in unserer Jugendfeuerwehr.

Besonders möchten wir uns bei den Kameraden der Feuerwehren Stürza, Dobra, Elbersdorf und Wilschdorf bedanken, die uns während des Dienstes tatkräftig unterstützt haben – ohne sie wäre dieser besondere Dienst nicht möglich gewesen!

Bewertung

0.0/5 (0 Bewertungen)

Bilder